1/4
1/4

FRANCISCO COELLO



geb. 1933 in Ambato, Ecuador. Nach Abschluss der Studien (Malerei & Bildhauerei) an der Kunstakademie der Universitäten von Quito und Rio de Janeiro rege Ausstellungstätigkeit und kulturelles Engagement in Quito. Gründet das Centro de Promociòn Artìstica in Quito u.a. mit dem Ziel Kindern das freie Schaffen mit Pinsel und Farbe zu ermöglichen. Längere Aufenthalte in USA und Mexico. Stipendiat der UNESCO zur weiteren Ausbildung am Istituto Centrale di Restauro in Rom und Institut „Cultura Hispànica Madrid. Studium und künstlerisches Schaffen in Italien und Spanien. Der Weg führt über Frankreich in die Schweiz. Hier folgen Jahre grosser Aktivität – sei es das kreative Schaffen mit Austellungen im In- und Ausland oder die Restaurierung von Bildern und Wandmalereien. Ruhigere Zeiten erlaubten die auschliesliche Auseinandersetzung mit der Malerei bis anfangs 2013.